Zu Besuch in Carabaña, Madrid

Jahrhundertelang lebten die Menschen in der Region als Selbstversorger; lediglich haltbare oder durch Salzen oder Trocknen haltbar gemachte Lebensmittel wie Olivenöl, Käse, Würste, Schinken, Tierhäute etc. wurden bei fahrenden Händlern gegen andere Waren eingetauscht oder verkauft. Heute ist Carabaña einer der wichtigsten Produzenten von Olivenöl in der Comunidad de Madrid. (Quelle: Wikipedia)

Fotos aus Carabaña – Comunidad de Madrid

50km südlich von Madrid liegt das bescheidene Dorf Carabaña. Es folgt eine Foto-Reportage mit den besten Fotos aus der Gegend.

Natur- und Landschaftsfotos aus Spanien

Wer Madrid besucht, sollte sich neben dem touristischen Angebot auch mal die ländliche Gegend anschauen. Die kleinen Dörfer, wie bespielsweise Carabaña, sind hervorragend zum Wandern. Olivenbaum Plantagen säumen die Landschaft im Südosten Madrids. Püntlich zum Frühlingsbeginn zeigt Octavian Horn eine Fotoreportage. Weitere Foto-Touren und Reisefotos des Kölner Fotografen hier im Blog!

Passend zum Thema:

https://fototavi.wordpress.com/2021/03/21/tajuna-gruner-weg-via-verde-del-tajuna-madrid/

https://fototavi.wordpress.com/2015/05/25/island-erleben-in-10-tagen-reisebericht-teil-2/

https://fototavi.wordpress.com/2014/03/21/foto-touren-durch-koeln-und-umgebung/

Wer mehr über Carabaña erfahren möchte, ist vielleicht an diesem Artikel interessiert. Weitere Natur- und Landschaftsfotos auf fototavi.wordpress.com

Deja una respuesta

Por favor, inicia sesión con uno de estos métodos para publicar tu comentario:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Salir /  Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Salir /  Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Salir /  Cambiar )

Conectando a %s

Este sitio usa Akismet para reducir el spam. Aprende cómo se procesan los datos de tus comentarios.