Update: Preise und Honorare für Fotografen 2016

nur aus den besten Trauben wird der Wein gemacht

Mein letzter Artikel zum Thema Preisfindung und Kalkulation für Fotografen ist aus dem Jahr 2012 und inzwischen etwas veraltet. Aus diversen Gründen ist der Markt mittlerweile so überflutet von günstigen Angeboten, dass es kaum möglich ist, den gewünschten Stundenlohn in die Realität umzusetzen.

Die Preise unter die Lupe genommen

Meiner Meinung nach sollte der Preis eines Fotografen bei etwa 200 bis 250 Euro die Stunde betragen, dann kann man auch eine gewisse Qualität gewährleisten und davon leben. Schliesslich sind im Preis folgende Positionen inbegriffen:

  • Beratung
  • Fotoshooting
  • Bildbearbeitung
  • Abzüge
  • Speichermedium
  • Porto & Versand

Hinzu kommen weitere Kosten eines Fotografen wie z.B. Technik, Versicherungen etc. die davon noch abgezogen werden müssen.

Die Wahrheit über die Preise für Fotografie in NRW

Der Markt lässt jedoch nicht immer zu, die gewünschten Preise durchzusetzen, weil aufgrund einer stetig steigenden Zahl an Fotografen, die Preise nach unten geschraubt werden, sodass ein Profi nicht mehr mithalten kann. Gehen wir von Beispiel einer kleinen Hochzeitsreportage aus, die vier Stunden dauert und nur 600 Euro kostet. Im Angebot enthalten sind also:

1. Der Zeitfaktor

  • 30 Minuten für die Beratung
  • 4 Stunden Fotoshooting
  • 2 Stunden Bildbearbeitung
  • 30 Minuten zum Brennen, Versenden der Bilder

Gesamte Arbeitszeit: 7 Stunden

2. Weitere Kosten

  • 10 Euro für die Abzüge
  • 5 Euro für die DVD, Porto und Versand
  • 10 Euro Anfahrt

Fixkosten: 25 Euro

3. Die Rechnung

600 Euro abzüglich 25 Euro Fixkosten entspricht 575 Euro. Im besten Falle sind das insgesamt 7 Stunden Arbeitszeit zu einem durchschnittlichen Stundenlohn von ca. 80 Euro. Wobei hier noch unterscheidet werden muss zwischen Fotografie und Bildbearbeitung, die einen anderen Faktor haben. Wer bei der Bildbearbeitung auf Outsourcing setzt, Anbieter gibt es wie Sand am Meer, spart sich Zeit und Nerven. Ob das immer dem eigenen Qualitätsstandard entspricht, ist eine andere Frage.

Wer nicht von der Kleinunternehmer-Regelung gebrauch macht, muss weitere 19% abziehen.

4. Die Wunschvorstellung

Läge hier der Preis bei 250 Euro die Stunde aus, sähe die Situation schon wesentlich besser aus, nämlich bei ca. 140 Euro Stundensatz. Das wäre ein guter Verdienst für einen Fotografen, die Realität sieht jedoch anders aus.

5. Die Qual der Wahl

So hat man die Wahl entweder standhaft zu bleiben und auf seinen Preis zu bestehen oder sich dem Markt anzupassen und sich mit 80 Euro die Stunde zufrieden zu geben. Bei guter Auftragslage kann man sicherlich pokern und sich nicht unter Wert verkaufen. Zieht man davon wirklich alle Kosten ab, die auf einen Selbständigen zukommen, kann man realistisch mit 50 Euro die Stunde rechnen. Das ist verglichen mit dem Jahr 2012 ein krasser Preissturz.

Inhaber von Fotostudios müssen pro Job noch etwa 100 bis 200 Euro aufschlagen um die Miete und die Nebenkosten bezahlen zu können. Daher ist das kein Wunder, dass eine Stunde Shooting im Studio mindestens 250 Euro kostet.

Fazit:

Die Preise und Honorare für Fotografen spiegeln den Köln, Bonn, Düsseldorfer Raum und sind nicht auf die gesamte Bundesrepublik übertragbar. Am besten verdient man in Süddeutschland, weil dort die Konkurrenz nicht so stark ist. Am schlechtesten sieht es im Osten Deutschlands sowie dem Ruhrgebiet bzw. Nordrhein-Westfalen und Berlin aus.

Die Preisberechnung wurde an einem Angebot der Hochzeitsfotografie durchgeführt. Im Bereich der Produktfotografie sieht das Ganze schon etwas erfreulicher aus. Hier kann man sich Stammkunden aufbauen und verdient deutlich besser.

Die Portraitfotografie ging, dank Selfies & Smartphones, in den letzten Jahren zurück.

Advertisements

Heiraten in Köln und Düsseldorf – Hochzeitsfotos

Die Eheringe sind ein Symbol für die Ewigkeit der Liebe und Verbundenheit. Das Hochzeitskleid bietet hier einen schönen Hintergrund.

Die Hochzeit Saison 2015 ist eröffnet, der Frühlingsanfang zeigt in Köln und Düsseldorf seine ersten Sonnenstrahlen. Dank warmen Temperaturen ist die Arbeit für Hochzeitsfotografen umso angenehmer. Wer jedoch dieses Jahr noch heiraten möchte, sollte sich beeilen, denn die freien Termine werden immer knapper. Auf professionelle Hochzeitsfotos möchten Brautpaare natürlich nicht verzichten. Sie sollen auch späteren Generationen an den Emotionen des Hochzeitstages mitfühlen lassen.

Die Bildergalerie soll Euch einen kleinen Vorgeschmack auf die Arbeit von Hochzeitsfotograf Octavian Horn geben. Ein Blick auf die Hochzeitsfotos aus Köln und Düsseldorf.

Heiraten im Jahr 2015

Es gibt doch nichts schöneres als den Hochzeitstag. Zögern Sie nicht lange und halten Sie um die Hand Ihrer Liebsten an. Für Hochzeitsfotos sorgen wir – das freundliche Team aus Köln und Düsseldorf. Wir haben uns auf die Fotografie von Hochzeiten spezialisiert und berichten von diesen einmaligen Momenten deutschlandweit. Überlassen Sie diese Arbeit ausschliesslich Profis, die unaufdringlich und doch immer alles im Blick haben.

Was Sie alles beachten müssen

Alle Infos auf einem Blick finden Sie in unserem Artikel: Die Hochzeit-Checkliste, erstellt von erfahrenen Hochzeitsfotografen aus dem schönen Rheinland.

Die verschiedenen Stilrichtungen der Hochzeitsfotos:
Das Vorgespräch dient Kunden und Fotograf zum einen zum Kennen lernen aber auch für die Besprechung von Details, wie z.B. die nachträgliche Bildbearbeitung und somit die Wahl des Stils, in welchem Look später die Fotos bearbeitet werden sollen. Je nach Geschmack haben wir hier ein paar Beispiele, mit einer kleinen Beschreibung.

Klassisch
Meist hell mit viel weiß und gestochen scharf sollten sie sein. Dabei verzichtet man bewusst auf künstliche Filter und Spielereien wie Montagen etc.

Modern
Hier darf ein Hochzeitsfotograf all sein Können zeigen. Kleine Retusche-Arbeiten und Montagen sind erwünscht und gerne gesehen. Auch Schärfe-Unschärfe sowie ein hoher Kontrast bzw. farbige Bilder können solche Motive sein.

Vintage
Das ist eher ein Filter, wie auch oben in der Galerie schön zu sehen ist.

Schwarz Weiss
Sollte jedem klar sein. Eben für Freunde der Schwarz Weiss Fotografie.

Sepia
Wem s/w Fotografie nicht reicht, kann auf diese oldschool (altes Bild) Variante zurück greifen.

Fazit

Jede Hochzeit ist ein besonderer Anlass im Leben der Menschen, somit ist die individuelle Gestaltung und Geschmack von großer Bedeutung. Auch hier gilt: Kunde ist König! Kunst ist zwar schön, doch liegt sie oft im Auge des Betrachters. Die Aufgabe eines Hochzeitsfotografen liegt darin, die Wünsche seiner Kunden zu kennen und diese in Bilder umzusetzen.

Das Brautpaar Shooting und seine Feinheiten

Die Eheringe sind ein Symbol für die Ewigkeit der Liebe und Verbundenheit. Das Hochzeitskleid bietet hier einen schönen Hintergrund.

Die Ringe fotografiert vom Fotografen fototavi 2013

Die Feinheiten des Brautpaar Shootings

Für einen Hochzeitsfotografen ist der schönste Teil des Foto-Shootings, dass mit nur dem Brautpaar (freiwillige Helfer sind meistens vorhanden) wobei mindestens eine Stunde, jedoch zwei Stunden sicherlich zu empfehlen sind. Um das Paar etwas „aufzuwärmen“ fängt man mit den Klassikern an, wie z.B. das Posen unter einem Baum, das Versteck-Spiel, die Details von Eheringen und dem Brautstrauß. Was immer gut ankommt sind Witze um das Paar zum lachen zu bringen und die Situation noch mehr zu lockern und Emotionen einzufangen, schliesslich ist der Hochzeitstag ein wichtiger Schritt ins Eheleben. Um das Paar möglichst authentisch wieder zu spiegeln versetzt man die Beiden in alltägliche Situationen, wie z.B. stellt Euch vor Ihr seid an Eurem Lieblingsort oder wie war das als Ihr Euch kennen gelernt habt. Man kann den Bräutigam auch dazu bringen vor seiner Braut zu knien und noch mal um die Hand anzuhalten. Weitere Detail-Aufnahmen wären die Schuhe und Teile des Anzuges/Brautkleides. Ebenfalls schön ist es wenn die beiden auf der Haube des Hochzeitsautos sitzen oder die Braut ans Steuer setzen und der Ehemann genervt schauen lassen. Eine Holzbank eignet sich wunderbar für ein paar ruhige Minuten, wo Küssen und wildes Knutschen erlaubt ist. Und schon hat mein ein paar Emotions mehr fotografiert.

Händehalten vom frisch vermählten Paar

Der Klassiker: Die Hände des Brautpaares auf einem Baum

Die Bildbearbeitung der Hochzeitsfotos

Die Hochzeitsfotos werden selbstverständlich bearbeitet, für Full HD & Druck optimiert und auf Wunsch Foto-Abzüge und Hochzeitsalben erstellt. Um das ganze mit der ganzen Familie und Freunden zu teilen empfiehlt es sich eine Webgalerie zu erstellen. Foto-Slideshows mit dem Lieblingssong ist zur Zeit ein Trend und weitere Leistung von fototavi aus Köln. Wer etwas Neues versuchen möchte ist mit einem Photo Booth auf der richtigen Seite, hier können sich die Gäste selbst fotografieren, witzige Grimassen ziehen, Hüte oder Masken aufsetzen usw.

Die Bildbearbeitung umfasst kleine Retusche-Arbeiten, ein zwei Fotomontagen sowie dem Schärfen der Bilder, falls diese gedruckt werden sollen. Besondere Filter wie Sepia, schwarz weiss, hoher Kontrast & Sättigung unterstützen den Fotografen bei der Arbeit.

Hochzeitspaar nach der kirchlichen Trauung in Düsseldorf 2013

Das Paar wird vor der Kirche herzlichst begrüßt

Künstlerische Hochzeitsfotos sind ein echter Hingucker! Wenn Sie etwas moderneres möchten als die Standard Bilder sprechen Sie mit Ihrem Hochzeitsfotograf.

Hoher Kontrast und Sättigung heben Hochzeitsfotos hervor und machen diese einzigartig

Brautpaar Fotoshooting in Düsseldorf 2013

Tipps und Tricks beim Brautpaar Shootings:

  • Lernen Sie das Hochzeitspaar kennen
  • Versuchen Sie in kürzester Zeit die Charakter des Paares fotografisch fest zu halten
  • Sorgen Sie für ein natürliches Klima und eine angenehme Stimmung

Zeit ist meist der Störfaktor bei der Hochzeitsfotografie, denn das Paar möchte mit der Hochzeitsgesellschaft feiern statt stundenlang fotografiert zu werden. So muss man ein Repertoire an Ideen schnell durchspielen und dem Ehepaar die Möglichkeit geben den Tag zu genießen. Nach einer Verschnaufpause widmet man sich der Familie, Angehörigen und Freunden. Auch hier gilt es möglichst viele Portraits in natürlicher Umgebung zu fotografieren bevor man an die gestellten Szenen übergeht.

Stimmungsvolle Atmosphäre und Momente des Glücks spiegeln sich in den Hochzeitsfotos des Kölner Fotografen wieder

Das Brautpaar in stimmungsvoller Atmosphäre mitten im Shooting

Holen Sie das meiste aus Ihren Fotos

Fotomontagen sind bei Hochzeitsbilder kein Geheimnis. Oft verschwindet der Himmel oder ist eine „weiße Suppe“ bei den Aufnahmen. Um das zu ändern, kann man hier nachträglich einen Himmel rein montieren und gibt dem Bild dadurch einen echten Mehrwert.

Fotomontage Beispiel eines Hochzeitsfotos

Hochzeitsfotografie – Fotomontage des Himmels

Für besondere Anlässe wie Hochzeiten, Taufen, Kommunionen, Firmungen und gewerblichen Veranstaltungen bietet fototavi günstige Angebote in Nordrhein-Westfalen. Im nächsten Artikel geht es um Tanzbilder, Familien- und Gruppenaufnahmen sowie weiteren Tipps & Tricks rundum das Thema: Hochzeitsfotografie und Reportagen.

Warum Sie sich für fototavi entscheiden sollten?

  • Langjährige Erfahrung auf den Gebieten: Portrait- und Eventfotografie
  • Kreative und künstlerische Hochzeitsbilder
  • Einzigartige Zusatzleistungen und Service rundum die Fotografie
  • Günstige Preise verglichen mit der Konkurrenz
  • Das richtige Timing  für besondere und magische Momente
  • Deutschlandweit tätig

Ihre Hochzeit ist bei fototavi in den richtigen Händen