Was steckt hinter professionellen Produktfotos und warum sind sie so wichtig?

Produktfotos von Fotograf Octavian Horn

Warum professionelle Produktfotos so wichtig sind und was dahinter steckt erklähre ich Euch in diesem Artikel.

Ihr habt Euch bestimmt schon gefragt warum diese meist teurer sind als übliche Portrait- und Hochzeitsfotos beim Fotografen. Es beginnt schon bei der Technik und dem Set Aufbau für Produktfotografie und reicht weit in die digitale Bildbearbeitung bis hin zum freistellen von Produkten. Es gibt auch Gerüchte, die besagen, dass manche Laien, ihr Smartphone benutzen um schöne Bilder zu schiessen. Bei einer Landschaftsaufnahme mag das zutreffen, vor allem wenn das Bild nur im Internet genutzt und veröffentlicht wird. Spätestens beim Drucken werden Sie ihr blaues Wunder erleben. Dieses Verhalten nennt sich auch die Pixel-Falle. Ein Smartphone-Chip mit 12MP wird keine bessere Aufnahmen erreichen, als z.B. mit einer älteren 8MP DSLR. Die Megapixel sagen lediglich was über die Bildgröße aus, mehr nicht. Viel hilft halt nicht immer, sagt man so schön.

Beispiele wie Produktfotos nicht aussehen sollten:

Auch ein nicht gelungenes Produktfoto, da eine ganze Reihe fotografiert

Bild 1: Reihe T-Shirts – wie sie nicht fotografiert werden sollten

Nicht gelungene Produktaufnahme

Bild 2: Ein weiteres Exemplar eines nicht gelungenen Produktfotos

Dieses Produktfoto ist dunkel und nicht vorteilhaft fotografiert

Bild 3: Beispiel Produktfotografie – So sollte ein Kleid möglichst nicht fotografiert werden

Fangen wir mit Bild 1 an: Wer wirklich T-Shirts fotografieren möchte, muss dies anders angehen.

Regel Nr. 1: passendes Model finden

Um die beste Qualilität zu garantieren, sollte ein Model engagiert werden, die die gewünschten T-Shirts auf den Bildern trägt. Eine Alternative dazu wäre, die T-Shirts auf einer Puppe zu fotografieren, jedoch nimmt dadurch schon die Qualität ab.

Regel Nr. 2: Produkte aufbereiten: T-Shirts bügeln

Jedes Produkt sollte vor der Aufnahme aufbereitet werden, das kann bügeln, das Entfernen von Fusseln mit einer Bürste etc. sein.

Regel Nr. 3: Von jedem T-Shirt ein Produktfoto schiessen (bei gleichem Muster in unterschiedlichen Farben, Produkt freistellen und in die Farbe einfärben).

Pro Artikel sollte mindestens ein Produktfoto angefertigt werden. Je mehr desto besser! Versetzt Euch in die Lage des Kunden. Bei aufwendigeren und vor allem technischen Produkten sind drei Bilder oder mehr üblich.

Weiter mit Bild 2 – Lautsprecher oder Sensor

Hier sind gleich mehrere Fehler zu sehen. Der Hintergrund worauf das Produkt fotografiert wurde ist nicht geeignet für Produktfotografie. Tipp: Papierrolle oder Karton als Hintergrund benutzen! Sichtbar wurde ein Blitz benutzt, wahrscheinlich der integrierte, was man an der Reflexion gut erkennen kann. Tipp: Zwei Blitze benutzen (Bsp. links und rechts). Technischer Fehler der mit Bildbearbeitung korrigiert werden kann ist die Helligkeit des Bildes. Auch unvorteilhaft ist hier die Ansicht. Etwas mehr auf Augenhöhe kann das Produkt spannender machen. Fazit: Betrachtet man die oberen drei Bilder haben die Fotografen eigentlich alles falsch gemacht, was man bei Produktfotos machen kann.

Bild 3: Rückansicht eines Kleides oder Mantels

Auch hier ist leider vom „Fotografen“ viel falsch gemacht worden. Eine gewisse Distanz zum Hintergrund ist bei Produktfotos die Regel. Die beste Lösung ist eine Hohlkelle, die in Studios zu finden sind. Dadurch erhält das Bild die nötige Unschärfe im Velauf (Schärfe – Unschärfe Verlagerung). Mit dieser Technik kann fast schon freistellen, vorausgesetzt das Licht wurde richtig gesetzt. Die Hintergrundfarben weiß, grau und schwarz sind dabei die häufigsten. Tipp: Hohlkelle bauen und Lichtformer (Softboxen, Schirme oder ein Fotozelt) einsetzen.

Produktfotografie: So wird´s richtig gemacht!

Hier eine Sammlung Produktfotografien, wie sie richtig gemacht werden vom Profi:

Collage aus professionellen Produktfotos vom Profi

Bild 4: Fotograf Octavian Horn – Sammlung Produktfotografie

Weitere Tipps zum Nachlesen:

Mit dieser Thematik beschäftigt sich auch der Kölner Meisterfotograf Eberhard Schuy in seinem eBook. Hier können Sie das e-Book zur Produktfotografie kostenlos herunterladen.

Für mehr Informationen kann ich Euch folgende Artikel empfehlen:  Schritt für Schritt Anleitung zur Produktfotografie und Produktfotos für Kataloge und Printmedien.

Fazit:

Ein Profi lohnt sich also wirklich, wie die Bilder hier zeigen. Angefangen bei der Foto-Ausrüstung, die verwendet wurde, dem Set Aufbau, bis hin zur Bildbearbeitung sieht man einen deutlichen Unterschied. Produktfotos sollen vor allem eines, verkaufen! Das geht nur mit ansprechenden und hochauflösenden Fotos.

Brautpaarshooting auf dem Golfplatz – Hochzeitsfotografie mal anders

Ohne Eheringe kann man nicht heiraten

Auch beim Heiraten sind ausgefallene Orte keine Seltenheit, wie hier z.B. auf einem Golfplatz in NRW. Fernab vom Stadtleben merkt man hier vor allem die Ruhe, die beim Fotografieren sehr willkommen ist. Für das Brautpaarshooting dürften wir sogar ein paar Bälle schlagen, besser gesagt, kam nur das Paar in diesen Genuss. Für einen Hochzeitsfotograf jedoch kein Grund zur Trauer, schließlich wird man für die Fotografie des Events gebucht. Zeit zum Feiern bleibt dabei nicht, ganz nach dem Motto: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Bilder vom Brautpaarshooting auf dem Golfplatz

Fotograf für Hochzeit oder Taufe gesucht?
Dann sind Sie bei OH Event- und Hochzeitsfotografie genau richtig – Ein Blick in die Galerie erleichter Ihnen vielleicht die Entscheidung. Als professioneller Dienstleister nicht nur in Köln, Bonn und Düsseldorf, sondern deutschlandweit im Einsatz, stets auf der Jagd nach dem perfekten Hochzeitsfoto.

Überlassen Sie die Fotografie von Events den Profis

Wie auch im täglichen Leben, wie z.B. Brötchen beim Bäcker kaufen, so werden auch professionelle Bilder vom Berufsfotograf gemacht. Die langjährige Praxis aber auch die Technik wirken wahre Wunder. Die nicht zu unterschätzte Bildbearbeitung verleiht den Aufnahmen, den letzten Feinschliff. Ein gutes Repertoire und kreative Ideen runden das Wissen eines Profis ab. Kundenmeinungen können Sie hier nachlesen.

Hochzeitsfotografie mal anders
Sie haben einen besonderen Wunsch? Wir haben die passenden und kreativen Ideen dafür. Erfahren Sie mehr in einem persönlichen Gespräch mit unseren Fotografen aus Köln und Umgebung.

Businessfotografie Köln ist zur Zeit sehr gefragt auf dem Markt

Joggerin in der Abendsonne

Schauen wir uns mal die verschiedenen Typen von Businessfotografie genauer an. Der Autor Devakumaran Manickavasagan hat sich freundlicherweise für ein Shooting entschieden und steht als Model vor der Kamera von fototavi in Köln. Angefangen haben wir am Kölner Hauptbahnhof um einfach mal einen Reisenden, zu englisch traveller zu fotografieren. Das eigentliche Shooting fand an den Kranhäuser im Rheinauhafen statt. Blauer Himmel und Sonnenschein begleitete uns an diesem Tag. Je nach Typ, wählt der Fotograf den richtigen Hintergrund. Einen Geschäftsmann kann man, direkt am Bürogebäude fotografieren, das passt wunderbar. Ebenso passt es zu Kunden aus der Finanzwelt und Immobilienbranche.

1. Businessfotografie Urban Style

Ein Businessfoto repräsentiert eine Position im Unternehmen oder eine Marke. Seriösität steht dabei an vorderster Stelle. Ein freundliches Lächeln öffnet viele Herzen und suggeriert Glück.

Businessfotografie im Urban Style, aufgenommen am Kölner Hauptbahnhof

Mein Favorit ist der Urban Style

2. Businessfotografie für Immobilien Makler

Ein weisses Hemd und eine lockere Pose repräsentieren Sicherheit und Professionalität. Ein selbstbewusstes Auftreten ist in der Geschäftswelt unerlässlich.

Businessfoto für Makler

Der typische Immobilien Makler

3. Businessfotografie zum Thema Netzwerk

Geschäftspartner und Investoren finden ist nicht immer leicht. Mit dem richtigen Businessfoto sprechen Sie ihre neuen Kollegen direkt an und werben so für ihre Geschäftsidee.

werden sie Partner

Networking and Globalization – be authentic

4. Businessfotografie für Trader und Investoren

Immer aktuell über die neuesten Nachrichten informiert zu sein, ist heutzutage ein Muss bei Brokern und Finanzdienstleistern. Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg.

Typischer Wall Street Agent

Schlechte Bilanzen oder eine lohnende Investition?

Bewerbungsfotos für angehende Profis und Akademiker

Dazu hab ich mal eine kleine Auswahl zusammen gestellt. Die Ergebnisse können sich doch sehen lassen. Die jungen Akademikern wurden im Anschluss an einem Seminar für die Berufswelt bzw. Bewerbungsmappe fotografiert. Diese Generation wird später mal in die Chefetage aufsteigen und mit viel Glück, große Unternehmen gründen mit inovativen Ideen.

Collage aus Bewerbungsfotos zum thema business

Portraits von jungen Akademikern in Spe – aufgenommen in Düsseldorf

Bewerbungsfoto Collage vom Kölner Fotograf Octavian Horn

Mit dem richtigen Bewerbungsfoto zum ersten Job – fototavi.de

Weil das richtige Bild gewinnt…

    Meine Zielgruppe:

  • Studenten und Absolventen aus allen Branchen aus Nordrhein-Westfalen (Ihr bekommt selbstverständlich Rabatt)
  • Kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region (auch hier gibt es Rabatte)
  • Big Player aus ganz Deutschland

Sie sind Unternehmer und benötigen dringend neue Businessfotos? Weitere Einzelheiten zum Fotoshooting auf Anfrage. Octavian Horn, Businessfotograf aus Köln

Interessante Links:

Lesen Sie auch: Fotograf Köln, Produktfotos erstellen – So wird´s richtig gemacht, Tipps und Tricks bei Hochzeitsfotos

Zuletzt aktualisiert am 28. Januar 2019

Street Life in Köln Chorweiler

Fotografien von Octavian Horn

Einblicke von der letzten Foto-Tour durch Köln-Chorweiler (Quelle: Wikipedia), auch bekannt als eines der Ghettos. Der erste Blick auf die riesigen Plattenbau-Siedlungen lässt kurz den Atem still stehen. Man fragt sich ständig wie viele Menschen hier zusammen wohnen. Sind es Tausende oder gar mehr? Dank meiner südländischen Herkunft konnte ich mich unbeschwert frei bewegen und in Ruhe fotografieren. Als ich jedoch die Kamera einschaltete und die ersten Bilder schoss, kamen direkt Fragen von den Anwohnern. Sie sahen keinen Sinn darin, warum ein Kölner Fotograf Ihre Siedlung fotografieren sollte. „Hier gibt es doch nichts…“, war eine davon. Ich versicherte, dass ich die Fotografien ausschliesslich aus eigenem Interesse und nicht etwa für eine Zeitung schiesse. Die Stimmung drohte zu kippen, doch mit freundlichen Worten, ganz nach dem Motto: Der Ton macht die Musik, konnte ich mein Projekt weiter ausführen.

Kurze Einblicke in das Ghetto Leben?

Kurz danach sprach mich ein jüngerer Ausländer an und wollte die Chance nutzen für ein professionelles Foto direkt in seinem „Hood“. Diesen Wunsch konnte ich nur entsprechen. Daraufhin folgten Stories aus dem Viertel sowie kleine Geschichten aus dem Alltag. Man versicherte mir, ich könnte mich hier frei bewegen und einfach den Namen Murat sagen, schon wissen alle Bescheid. Der freundliche Mann war gerade auf dem Weg zu seiner Arbeit, den Ford Werken in Köln-Niehl. Somit wünschte ich eine ruhige Schicht und fokussierte weiter meinen Blick auf die Hochhäuser und den teilweise herunter gekommenen Fassaden. Hier und da sah man Menschen unterschiedlichen Alters von den Balkonen in die Ferne blicken. Ich konnte nicht widerstehen und fing einige Momente davon ein.

Fototour durch den Kölner Norden

Nun zu den Fotos: Street Life in Köln-Chorweiler

Fazit

Chorweiler als Ghetto abzustempeln finde ich persönlich etwas übertrieben. Natürlich herrscht hier große Armut, dafür findet man jedoch eine multikulturelle Gesellschaft vor, die einen freundlich empfängt. Das ist keine Garantie bzw. Tipp, vor allem als Frau nachts hier die Straßen unsicher machen zu wollen. Bei meinem nächsten Besuch widme ich mich den Menschen aus Chorweiler und lasse Sie Ihre Geschichte erzählen. Mein Job ist es daraus eine Bilder Story zu erstellen.

Projekt

Idee und Umsetzung: Octavian Horn
Location: Köln Chorweiler

Kooperation
Habt Ihr eine coole Geschichte, dies es verdient als Bilder-Serie festgehalten zu werden? Schreibt mich einfach an und erzählt mir Eure Story…

Weiterführende Links zu diesem Thema

Atomenergie Nein Danke
Foto Tour durch Köln
Natürliche Hochzeitsfotos von Fotograf Octavian Horn

Weihnachten steht bald vor der Tür

typische Weihnachtskarte mit Nikolaus Mütze

Weihnachten – das Fest der Liebe!

Noch einmal ein Weihnachtsfest,
Immer kleiner wird der Rest,
Aber nehm ich so die Summe,
Alles Grade, alles Krumme,
Alls Falsche, alles Rechte,
Alles Gute, alles Schlechte –
Rechnet sich aus all dem Braus
Doch ein richtig Leben heraus.
Und dies können ist das Beste
Wohl bei diesem Weihnachtsfeste.

Theodor Fontane (Weihnachten)

Für viele eine Zeit mit der Familie, wobei der Geruch von Plätzchen und Kaffee in der Luft liegt und man sich auf der Couch zusammen kuschelt. Andere sehen den Winter und seinen Charme unter einem anderen Aspekt und gehen lieber Ski fahren. Manche müssen arbeiten oder sehen in darin überhaupt keine Bedeutung. Haben Sie sich schon mal gefragt, was ein Fotograf an Weihnachten macht? Mit großer Wahrscheinlichkeit sitzt er nicht am Rechner, sondern genehmigt sich ein paar Tage Urlaub. Bis zum 15.12.13 kann man fototavi noch buchen, bevor es in die verdiente Ruhepause geht.
Weiterlesen