Atomenergie – Nein Danke

Vorwort

Warum das ganze?

Das Motto dieses Shootings ist keine Kleinigkeit oder Bagatelle, sondern ein ernsthaftes Problem, dass uns alle betrifft und zum Umdenken anregen soll.

Ich bin dagegen weil ich denke, dass wir heutzutage keine Atomenergie benötigen und auf Erneuerbare Energie-Modelle wie Sonne, Wind, Wasser profitieren können. Eine Umstellung unserer Gewohnheiten, durch Sparen, würde nicht nur den Energieverbrauch und die monatlichen Kosten senken, sondern übermäßige Produktion stoppen! –> Abschaffung der Kernkraftwerke.

Alle Argumente die dafür sind, ob finanzieller Art und die Utopie wenig CO2 zu erzeugen, sind schwach im Vergleich mit den Nachteilen. Kernkraftwerke führen zwar gesteuerte Kettenreaktionen von Kernspaltungen durch aber von Naturkatastrophen, menschlichen Versagens o.ä. bleiben sie dennoch nicht verschont. Das Beispiel in Fokushima (Quelle: Wikipedia) zeigt ein vernichtendes Bild mit irreparablen, umweltlichen Folgen für die ganze Bevölkerung. Brennelemente werden Monate bis Jahre in Zwischenlagern (Abklingbecken) gelagert, um dann einige Jahrzehnte in der Endlagerung zu verbringen – ich weiss nicht wie es Euch geht aber ich kann darauf verzichten.

Pestiziden & Co. in unseren Lebensmitteln sind schon zuviel des Guten. Essen wir demnächst leuchtende Fische und Mutanten? Ich will Erneuerbare Energien befürworten und zeige die Gefahren durch die weitere Nutzung der Atomenergie.

Atomenergie – NEIN Danke!

  • Idee und Umsetzung: Fotograf Octavian Horn
  • Shooting: April 2011 / Neuauflage November 2013
  • Location: Greenbox Studio in Köln
  • Models: Oana & Steffi

Bilder vom Fotoshooting:

Gasmaske neben einem Obstkorb

Copyright by Fotograf Octavian Horn aus Köln

Die Utopie des Lebens

Copyright by Fotograf Octavian Horn aus Köln

Die skeptischen Models beim Fotoshooting

Copyright by Fotograf Octavian Horn aus Köln

Steigt um auf Windenergie

Copyright by Fotograf Octavian Horn aus Köln

Model beim Shooting

Copyright by Fotograf Octavian Horn aus Köln

Unsere neue Umwelt voller Zombies

Copyright by Fotograf Octavian Horn aus Köln

Zombies auf der Suche nach Nahrung

Copyright by Fotograf Octavian Horn aus Köln

Zombies fotografiert von Fototavi

Copyright by Fotograf Octavian Horn aus Köln

Alles vorbei?

Copyright by Fotograf Octavian Horn aus Köln

Nahrungsknappheit macht sich breit

Copyright by Fotograf Octavian Horn aus Köln

Das Ende

Copyright by Fotograf Octavian Horn aus Köln

Gedanken zu Atomenergie – Nein Danke!

Jeder nüchtern denkende Mensch hat es inzwischen begriffen, wie schädlich Atomkraftwerke sind. Warum tun wir nichts dagegen? Mit vielen Versprechungen seitens unserer Politiker wurden wir immer wieder hingehalten und auf gut deutsch, verarscht.
Fazit: Hoffnung auf Besserung gleich Null

Es liegt an jedem Einzelnen, nur zusammen können wir etwas erreichen! Entweder wir schauen weg und schmollen weiterhin vor uns her oder wir boykottieren den Strom!

Wie das geht, ist ganz einfach:
Die Gemütlichkeit hat uns dazu bewegt, viel zu kaufen, sehr viel elektrische Geräte, die natürlich ohne Strom, nicht funktionieren. Hier kann man schon mit dem Sparen ansetzen. Lassen Sie z.B. nur die wirklich nötigen Geräte in der Steckdose. Alles andere kann weg.
Multipliziert man dieses auf alle Gewohnheiten, spart man hunderte von Euros im Jahr. Geld das bisher an die Konzerne geflossen ist.

Wir wollen Öko-Strom!

Ist die Nachfrage an Energie erstmal gesunken, wird auf Dauer weniger Strom produziert. Theoretisch müssten die Kosten dadurch ebenfalls fallen. Doch Vorsicht, hinter solchen Slogans verstecken sich oft keine seriösen Absichten. Das schlimmste Beispiel dafür ist das Biogas, das deutlich mehr CO2 erzeugt als uns lieb ist. Ein Beispiel wäre: NATURSTROM.

Bestes Kompromiss: Solaranlagen
Diese können auf jedes Dach oder Fassade installiert werden und bringen tatsächlich gesunden Strom auf den Markt. Eine solche Anlage bewährt sich zwar erst nach ein paar Jahren, auf lange Sicht jedoch, ein Plus für die Umwelt.

Schlusswort

Und was tust Du um die Welt besser zu machen? Hast Du einen interessanten Gedanken, eine coole Idee, die zu unserer Zeit passt und verdient in einer Bilder Story fest gehalten zu werden? Schreib uns einfach an. Wir werden uns schnellstens mit Dir in Verbindung setzen.

Hier finden Sie den ursprünglichen Artikel zu Atomenergie – NEIN Danke

Advertisements

5 Kommentare zu “Atomenergie – Nein Danke

  1. Pingback: Atomenergie – NEIN Danke ! | OH Fotografie Köln

  2. Pingback: Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte… | OH Fotografie Köln

  3. Pingback: Ich mache Kunst! Kunstfotografie aus Köln | OH Fotografie Köln

  4. Pingback: Street Life in Köln Chorweiler | OH Fotografie Köln

  5. Pingback: Foto-Touren durch Koeln und Umgebung | OH Fotografie Köln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s